Köpp, Dr. Wolfgang

wolfgang-koepp

Dr. Wolfgang Köpp wurde am 30. Mai 1933 in Fürstenwalde geboren und ist ein deutscher Schriftsteller.

Der promovierte Veterinär war zu DDR-Zeiten als Tierarzt im Bezirk Neubrandenburg tätig.

Seit 1971 praktizierte er in Alt Rehse, wo er noch heute wohnt. Von 1994 bis 2001 war er Bürgermeister von Alt Rehse.

Wolfgang Köpp verfasste mehrere autobiographisch geprägte Bücher über die Jagd und seine Arbeit als Tierarzt, in denen er den Alltag der Landwirtschaft in der DDR schildert. Außerdem beschäftigt er sich mit der Geschichte von Alt Rehse, insbesondere mit der dort in der Zeit des Nationalsozialismus bestehenden Führerschule der Deutschen Ärzteschaft.

Titel: "Von Tieren und andern Menschen", "Stille am langen Bruch", "Lockt die Wachtel noch im Feld", "Der einsame Ruf", "Davongekommen", "Heimat bleibst du immer"

weitere Autoren

Martin Semmelrogge
Manfred Brümmer
Joachim Fründt
Lotte Marie Zieke
Frieda Koschorrek
Horst Günther
Axel Siefke
Dr. Walter Friede
Werner Keil
Günter Koslowski
Hermann Tretow
Manfred Schatz
Ulf-Peter Schwarz

"alles-aus-einer-hand

Achtung! Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.

Mehr Infos

Ok, verstanden